FAQs

Meistgestellte Fragen

Wieso wird das Nebengebäude abgerissen und ein Neubau geplant?

Was die Gebäude und Infrastruktur auf unserem Gelände betrifft, haben wir weit mehr Platz als «nur» für die Räume, die wir für die Kernanlässe des Gemeindelebens brauchen. Das Grundstück neben dem Hauptgebäude wurde gekauft und dort das Nebengebäude gebaut mit der Absicht, einen Gottesdienstsaal mit über 1000 Plätzen im ersten Obergeschoss einzurichten. Das ist aus heutiger Sicht gemeindebaulich nicht mehr sinnvoll und als Gemeinde können wir mit dem bestehenden Saal sehr gut weiterwachsen. Das ungenutzte Potenzial möchten wir nutzen, um mit einem zusätzlichen Angebot das FEG Feld zum Florieren zu bringen und zugleich die Ertragssituation unserer Gemeinde zu verbessern.
Seit mehreren Jahren wurde auf grössere Investitionen in die Liegenschaften verzichtet. Die steigenden Unterhaltskosten, die uns langsam über den Kopf wachsen, lassen die finanziellen Reserven kontinuierlich schmelzen. Wenn diese Entwicklung unverändert weiterginge, müssten wir in einigen Jahren die kirchlichen Tätigkeiten einschränken, um den Unterhalt der Liegenschaft bestreiten zu können.
Aus diesen Gründen entschied die Mitgliederversammlung mit der Gutheissung eines Planungskredites die Ausarbeitung eines Projektes, welches eine bessere Ausnutzung vorsieht.

Gibt es Referenzprojekte von anderen Kirchen?

Ja. Die Absichten der FEG Wetzikon und die Ausgangslage im Kontext des Quartiers Feld machen das Projekt jedoch einzigartig, sodass kein bestehendes Projekt als Ganzes kopiert werden wird.

Hier aber einige Beispiele:
- Prisma Rapperswil
- FEG Winterthur
- Kirche Neuhof Pfäffikon

Wofür wird gebaut?

Es soll ein belebter Ort werden, welcher auch Raum für Rückzug bietet. Verschiedene Nutzungen mit Alltagsbezug und Mehrwert für das Quartier und die Stadt sind geplant. Der Neubau wird damit ein ganzheitliches Leben am Ort fördern und Nutzungen in den Bereichen Wohnen & Arbeit, Bildung sowie Kirche beherbergen, die verschiedenste Menschen ansprechen.

Wann wird gebaut?

Die Planung hat begonnen. Bis Ende November 2022 findet der Architekturwettbewerb statt. Anhand des Siegerprojektes werden die Projektkosten nochmals überprüft und der Mitgliederversammlung im 1. Quartal 2023 die Ausarbeitung eines Vorprojekts beantragt. Der Start der Planung des definitiven Bauprojekts dürfte im 4. Quartal 2023 und eine Baueingabe frühestens anfangs 2024 sein. Die Realisierung benötigt je nach Etappierung gut drei Jahre, so können die neuen Gebäude voraussichtlich im Jahr 2026 eingeweiht werden (falls nicht zuerst das Hauptgebäude saniert und erweitert wird).

Wo finden die Aktivitäten der Kirche in der Bauphase statt? Und … wowerden der Hauswart und der Pastor, die auf dem Gelände wohnen in der Zeitwohnen?

Das ist noch offen. Zuerst muss das Siegerprojekt abgewartet werden. Dies und die Reihenfolge der Bauetappen (zuerst der Neubau und danach die Sanierung und Erweiterung des Hauptgebäudes oder umgekehrt) gibt uns dann die Anhaltspunkte für allfällige Provisorien. Auf alle Fälle werden wir achtgeben, dass das Pflegen der Gemeinschaft, das Feiern der Gottesdienste und der Betrieb des Kafi Feld möglichst ungestört bestehen bleiben können.

Wer ist die Ansprechperson?

Hanspeter Fässler aus der Gemeindeleitung. Er und sieben weitere Personen (Daniel Baldenweg, Marcel Fässler, Thomas Füllemann, Florian Heusser, Jonas Kaiser, Fredi Luginbühl und Märtel Weiss) bilden den Steuerungsausschuss.

Über folgende Mailadresse kann er erreicht werden..

Wieviel kostet das Projekt?

Wir schätzen das Investitionsvolumen auf rund CHF 24 Millionen (CHF 19 Millionen Hypothek +CHF 1 Million Darlehen FEG Schweiz + CHF 4 Millionen Eigenmittel). Je weiter die Planung fortgeschritten ist, umso genauer werden die Kosten beziffert werden können.

Darlehen, Spenden und Eigenkapital

Starten wir auch ohne 4 Mio. Eigenkapital?  Wie kommen die 4. Mio. rein?

Es gibt gute Gründe den Start des Projekts an das Zusammenkommen der 4 Mio. zu knüpfen.
Zum einen werden im Zuge des Bauprojekts nicht nur neue Gebäude gebaut, sondern das bestehende Hauptgebäude wird von Grund auf saniert und um einen neuen Mehrzwecksaal erweitert. Die Sanierungs- und Umbaukosten werden einen grossen Teil der 4 Mio. beanspruchen. Zum anderen sind die 4 Mio. eine Art «Anschubfinanzierung» für das Bauprojekt. Das heisst, dass uns diese «Aufstockung unseres Eigenkapitals» mehr Handlungs- und Verhandlungsspielraum gegenüber den Geldgebern gibt und uns vor allem in den ersten 10 Jahren von unsinnig hohen Amortisationspflichten gegenüber dem Kreditgeber entlastet und somit die Tragbarkeit erleichtert. Zudem mindert dieses Kapital die Risiken, dass durch allfällige negative Entwicklungen, sei es bei der allgemeinen Hypothekarzinsentwicklung oder im Immobiliensektor generell, unser Projekt gefährdet würde oder gar existentielle Auswirkungen hätte. (Hier seien aber nicht nur die Risiken erwähnt, sondern auch die mittel- und längerfristigen Aussichten auf einen guten Ertrag, der durch die Vermietung der Räumlichkeiten erwirtschaftet wird und die Kirche von hohen Infrastrukturkosten entlastet). Die 4 Mio. sollen aber auch zeigen, dass uns als Gemeinde dieses Projekt in gemeindebaulicher Hinsicht etwas wert ist und wir darin vielfältige Möglichkeiten sehen, dass Menschen die frohe Botschaft vom Evangelium zu hören bekommen. Dafür möchten wir «ein Opfer bringen», dafür möchten wir auch unser Geld investieren. Ob als Spende oder als Darlehen, dein Mittragen ist gefragt, nicht so viel wie möglich, sondern einfach so viel wie du von Herzen bereit bist mitzutragen. Es ist gut investiertes Geld!

Wie wird es langfristig finanziert?

Der Gebäudeunterhalt soll durch die Mieteinnahmen finanzieren werden. Ideal wäre, wenn die Liegenschaften so viel Geld abwerfen würden, dass damit der kirchliche Teil finanziert werden kann.

Wie wird es ein Renditeprojekt?

Nein, finanzieller Gewinn ist nicht unser Ziel. Die Mittel der Kirche (FEG Wetzikon) sollen jedoch so investiert werden, dass ein wirtschaftlich, ökologisch und sozial nachhaltiger Gemeindeaufbau auch in Zukunft möglich ist.

Warum streben wir das Bauprojekt trotz wirtschaftlich unsicheren Situation an? Ist der Zeitpunkt für ein solches Projekt nicht zu unsicher?

Corona, Zusammenbruch der Finanzwelt, Immobiliencrash, Gefühl der Verunsicherung, Angst vor der Zukunft … Wann ist denn bei diesen unsicheren Weltzeichen der richtige Zeitpunkt, um Gemeinde zu bauen? Martin Luther wird die Aussage zugesprochen: «Und wenn auch morgen die Welt untergehen sollte, werden wir doch heute einen Apfelbaum pflanzen.» Als FEG Wetzikon rechnen wir bei jedem Einzelnen und auch beim Bau der Gemeinde und dem Bauprojekt mit dem Wirken von Gott und dem Heiligen Geist. Unser Planen und Arbeiten als Gemeinde soll geprägt sein von Glaubensschritten im Vertrauen auf Gottes Möglichkeiten. Letztlich halten wir als Gemeinde die Spannung zwischen Gottes souveränem Wirken und der Notwendigkeit von menschlichem Handeln bewusst aus. Vielleicht ist dabei die Aussage von Corrie ten Boom hilfreich: «Mut ist Angst, die gebetet hat».

Wer und wie viele sollen hier wohnen?

Diversität in der Mieterschaft ist ein zentrales Anliegen. Familien, Alleinstehende, Alt wie Jung und verschiedene Nationalitäten werden hier wohnen. Geteilte Räume und Aussenbereiche erweitern die privaten Wohnflächen und stärken die Gemeinschaft. Die privaten Wohnflächen werden tendenziell kleiner gehalten und intelligent mit je eigenem Bad und Küche ausgestattet. Voraussichtlich werden ca. 80-100 Menschen hier wohnen können.

Wird die Kirche FEG Wetzikon durch das Bauprojekt zu einer Immobiliengesellschaft?

Nein. Aber wir sind bereits jetzt «im Immobilienbereich tätig», vermieten einen Teil unserer Räume permanent und zeitlich beschränkt und betreiben und unterhalten mit unseren Spenden Gelände und Räume. Als Kirche wollen wir den vorhandenen Raum auf unserem Grundstück nutzen, damit Menschen letztlich Gott begegnen und für sie Kirche mehr wird als ein Gebäude. Dies bedingt eine angepasste Organisationsform der FEG mit einer für die Immobilienverwaltung zuständigen Sparte.

Do you offer any vegan options?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Do you offer any gluten free options?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Can I clone these sections?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo di am libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros

Why is Webflow so amazing?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Do we need to write a business plan?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

How can we get funding for our start up?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Do you offer any vegan options?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Do you offer any gluten free options?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Can I clone these sections?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo di am libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros

Why is Webflow so amazing?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Do we need to write a business plan?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

How can we get funding for our start up?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.